Seite 89 von 90 ErsteErste ... 397987888990 LetzteLetzte
Ergebnis 1.321 bis 1.335 von 1336

Thema: Monty´s Coupe Karosserieschutz?! S.86

  1. #1321
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    7.427

    Standard

    Hallo Monty! Schön dass du mit dem Haufen weiter machst! Ich dachte immer die Coupes haben kein Rost?!

  2. #1322
    Schlossherr Avatar von pAuLe
    Registriert seit
    11.06.2008
    Ort
    ORE MOUNTAINS
    Beiträge
    4.541

    Standard

    Geil! Viel Erfolg beim weiteren Aufbau!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. #1323
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von ManU
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.372

    Standard

    Genial, zehn Jahre her jetzt, dass du das Coupé abgestellt hast?

  4. #1324
    e.V. Mitglied Avatar von RGT
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Embsen
    Beiträge
    2.097

    Standard

    Sehr cool. Hast du den originalen D16 noch?
    [S] OEM 15" AluFelgen 4x100

  5. #1325
    #ee_meeting e.V. Mitglied Avatar von buggs
    Registriert seit
    23.12.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    16.742

    Standard

    Tag
    EE/EF hool for life

    Honda 1.6 i-VT #150 - Rebuild 2023

  6. #1326
    official HP-Poach-Minister e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37412
    Beiträge
    3.749

    Standard

    Zitat Zitat von Monty Beitrag anzeigen
    Habe noch das Problem dass ich im Kofferaum innen in den Ecken wo Seitenwand auf Radkasten trifft, leichten Rost habe.

    Habe überlegt dort owatrol zu benutzen. Frage, ist es nötig vorher einen Rostumwandler zu nutzen ?
    Würde erstmal versuchen den Rost so gut es geht mechanisch zu entfernen, dann Owatrol.
    Rostumwandler (wie Fertan) würde ich nur an Stellen verwenden wo du ihn anschließend auch wieder wegwischen kannst.


    Ich baller’ in dem Coupé mit 240 über die Bahn - dat is meine Freiheit!
    - Karl-Heinz Grabowski -

  7. #1327
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    23.563

    Standard

    Was Lori sagt. Schritt eins ist immer, soviel wie möglich vom eigentlichen (losen) Rost runter zu bekommen. Dann Rostumwandler drauf und warten. Manchmal sogar mehrmals anwenden. Und dann kommt der Punkt entfernen von Resten und/oder neutralisieren. Und da dürfte es an der Stelle etwas schwer werden?
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  8. #1328
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.011

    Standard

    Rostumwandler einfach gar nicht benutzen.
    Entweder entfernen oder isolieren.
    Mehrmals macht da auch keinen Sinn. Im ersten Gang wird die Randschicht umgewandelt, alles was danach kommt, kommt nur mit der Oxidschicht in Berührung und ist damit Wirkungslos.

    An der Stelle halt so gut es geht entfernen, dann
    Owatrol und hinterher Fett oder Wachs.
    Den Owatrol Schritt kannst auch lassen, das ändert wahrscheinlich nicht viel am Effekt. Rostumwandler würde dir dort nur Ärger einbringen. Was er eigentlich egal wo und wie angewendet immer tut. Tut tut.
    Viel Erfolg
    Geändert von e-j2-ddy (03.11.2022 um 07:27 Uhr)

  9. #1329
    Hard-Parked Avatar von Monty
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    DSDO-Eastside
    Beiträge
    12.190

    Standard

    Danke Jungs für eure Kommentare. Hat mich schon mal weiter gebracht.

    Zitat Zitat von ManU Beitrag anzeigen
    Genial, zehn Jahre her jetzt, dass du das Coupé abgestellt hast?
    Moin Manu, kommt ungefähr hin

    Ich war jetzt mal ein paar Tage am Wagen in Gange.

    War auch direkt ein guter Start nachdem alle Schrauben vom Stabi abgerissen sind
    Naja nützt ja nichts und es ging dann weiter voran.
    Ich habe dann die Achsen vorne weiter ausgebaut, neue Buchsen und Traggelenke eingepresst.
    Dann vorne in den Radhäusern den Rost beseitigt, war nur oberflächlich.
    Bremssättel wurden gereinigt und entlackt. Sie waren zu meiner Uberraschung noch gängig, werden trotzdem komplett überholt.
    Achsen hinten sind auch schon draußen.
    Das Zahnriemenkit ist auch angekommen, es geht also voran.

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Hallo Monty! Schön dass du mit dem Haufen weiter machst! Ich dachte immer die Coupes haben kein Rost?!
    Also er hat auch relativ wenig Rost. Wie es aber so ist, sind auch die letzten 10 Jahre, trotz drinnen stehen, nicht spurlos an dem Wagen vorbeigezogen.
    Der Wagen stand mit der linken Seite dichter an der Wand, anscheinend wars es dort immer etwas feuchter von der Luft her. Fakt ist er hat etwas Rost am Radlauf bekommen und die Achsteile, gerade hinten, haben auch etwas weiter gegammelt.

    Ich habe euch mal ein paar Bilder angehangen. Wie würdet ihr mit der Radlaufkante verfahren um den Rost innen in dieser Falz zu stoppen?


    Zitat Zitat von RGT Beitrag anzeigen
    Sehr cool. Hast du den originalen D16 noch?
    Der Motor ist leider nicht mehr vorhanden.



    Bisschen Rost am Tankstutzen.



    Hier der Rost am Radlauf.



    Radlaufkante von innen gesehen. Da kriecht wohl das Wasser rein und lässt den Radlauf gammeln.









    Geändert von Monty (25.11.2022 um 22:50 Uhr)

  10. #1330
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    23.563

    Standard

    Da würde ich bei dem “Ausmaß” gar nichts machen, außer versiegeln und abdichten. Also am Radlauf. Deine Rostflecken da sehen aus wie mein Bremsstaub, wenn er mit Wasser im Kontakt kommt. Von innen Hohlraumversiegelung die möglichst kriechfähig ist rein, bis es am Radlauf wieder rauskommt. Reste wegputzen und den Stoß im Radhaus abdichten.
    Wenn du damit keinen Winterdienst fährst, überlebt dich die Karosse vermutlich.

    Also auf deinem ersten Bild, ohne deine Kreise, sehe ich keinen Rost. Keine Ahnung, aber hier warme ich mal vor “Kanonen auf Spatzen”.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  11. #1331
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    19.186

    Standard

    Das sieht alles nicht dramatisch aus. Nur transparenten Unterbodenschutz drauf. Dann siehst du, wenn sich darunter was entwickelt. Von innen Mike Sanders Fett geben. In der Reihenfolge, sonst haftet der UBS nicht.
    Kannst dich auf Nummer sicher auch beim Korrosionsschutzdepot beraten lassen, die sind fit.
    Aus dem Alter bin ich raus.

  12. #1332
    Hard-Parked Avatar von Monty
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    DSDO-Eastside
    Beiträge
    12.190

    Standard

    @spy Also in real sieht man es etwas besser als auf dem Fotos. Sind halt son paar kleine braune Punkte die durch den Lack kommen und teils kleine Bläschen unterm Lack. Kante mit u-Schutz abdichten oder wie?

    @fischi ich habe kein Mike Sanders genommen wegen der Verarbeitung. Habe jetzt Owatrol und Fluid Film bereits gekauft. Eigentlich wollte ich vom Kofferraum das Owatrol auf diese kleine Roststelle pinseln und anschließend Fluid Film in der Hoffnung dass es, wie Spy schon meinte, dann in die Falz läuft wo Innenradhaus und Radlauf zusammengepunktet ist. Ist nur die Frage ob es da ankommt.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  13. #1333
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    23.563

    Standard

    Wie gesagt, ich würde lieber konservativ rangehen, als es am Ende dann zu verschlimmbessern. Bestand wahren, statt volle Eskalation. Ich vermute einfach mal, dass das QP auch zukünftig nicht dein Daily sondern Schönwetterauto werden soll? Und da wir hier zwar von einem alten Auto reden, aber sicher von keinem, dass in Zukunft eine breite Masse ansprechen wird. Würde ich hier nicht zu sehr ausarten. Aber ist ja auch dein KFZ von daher weiter machen. Hier werden sicher noch ein paar andere Leute ihre Meinung kundtun.

    Die Stellen am Tankstutzen würde ich aber definitiv machen. Und auch schauen, wie es im Hohlraum aussieht. Da hat es ja jeweils den Übergang Radhaus/Gehäuse Tankstutzen/Seitenwandteil. Und wenn da einmal der Rost drin sitzt, wird es schnell hässlich.

    Rostumwandler ist wie gesagt so ein Thema, dass ich auch nur an Stellen machen würde, wo ich es gut neutralisiert/abgewaschen bekomme. Das wird also an den Stellen in den Hohlräumen eher schwierig.

    Edit:

    Infos beim Korrosionsschutzdepot sind wirklich eine gute Empfehlung! Wie gesagt, anhand der Bilder kann ich das nicht einschätzen. Meine Rostpunkte vom Bremsstaub hielt ich auch erst für durchbrechenden Rost. War dann aber erstens zu punktuell, zweitens ließ es sich wegputzen und nach gründlicher Suche waren die selben “Spuren” auch auf Kunststoffteilen zu finden.
    Geändert von SPY#-2194 (26.11.2022 um 11:33 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  14. #1334
    Hard-Parked Avatar von Monty
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    DSDO-Eastside
    Beiträge
    12.190

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich würde lieber konservativ rangehen, als es am Ende dann zu verschlimmbessern. Bestand wahren, statt volle Eskalation. Ich vermute einfach mal, dass das QP auch zukünftig nicht dein Daily sondern Schönwetterauto werden soll? Und da wir hier zwar von einem alten Auto reden, aber sicher von keinem, dass in Zukunft eine breite Masse ansprechen wird. Würde ich hier nicht zu sehr ausarten. Aber ist ja auch dein KFZ von daher weiter machen. Hier werden sicher noch ein paar andere Leute ihre Meinung kundtun.

    Die Stellen am Tankstutzen würde ich aber definitiv machen. Und auch schauen, wie es im Hohlraum aussieht. Da hat es ja jeweils den Übergang Radhaus/Gehäuse Tankstutzen/Seitenwandteil. Und wenn da einmal der Rost drin sitzt, wird es schnell hässlich.

    Rostumwandler ist wie gesagt so ein Thema, dass ich auch nur an Stellen machen würde, wo ich es gut neutralisiert/abgewaschen bekomme. Das wird also an den Stellen in den Hohlräumen eher schwierig.

    Edit:

    Infos beim Korrosionsschutzdepot sind wirklich eine gute Empfehlung! Wie gesagt, anhand der Bilder kann ich das nicht einschätzen. Meine Rostpunkte vom Bremsstaub hielt ich auch erst für durchbrechenden Rost. War dann aber erstens zu punktuell, zweitens ließ es sich wegputzen und nach gründlicher Suche waren die selben “Spuren” auch auf Kunststoffteilen zu finden.
    Nee nee übertreiben werde ich es nicht. Werde es so gut es geht im Radhaus beseitigen, aber alles wo Oem Lack drauf ist werde ich nichts anfassen und dann erstmal beobachten.

    Habe mich beim Karosserieschutzdepot schon reingelesen gehabt. Vom Rostumwandler bin ich eh weg, das Owatrol ist ja auch keiner.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  15. #1335
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    4.011

    Standard

    Mach die Radlaufkanten einfach schön sauber und dann Permafilm Klar drauf. Dann sind sie auch unauffällig gegen Steinschläge geschützt.
    Braucht n bisschen Zeit um durchzutrocknen, aber die hast du ja
    Von innen halt klassisch Mike Sanders o.Ä.

Ähnliche Themen

  1. Monty's Spoon Style Coupé
    Von GHannes im Forum Bilderbereich Honda
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 13:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •